HelloFresh führt digitalen Menüassistenten ein

Die Geschichte

Von der Handarbeit zum digitalen Assistenten

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Liste mit tausenden von Gerichten und müssen ein abwechslungsreiches Menü für das kommende Quartal erstellen. Okay, Abwechslung ist wichtig, wahrscheinlich gibt es einige diätetische Bedürfnisse und manchmal ist ein vegetarisches Gericht auch schön! Viel Glück dabei. Klingt wie ein komplexes Rätsel, oder? Gute Nachrichten, denn der neue digitale Assistent von HelloFresh übernimmt diese Aufgabe für Sie.

Was wir geleistet haben

Digitales Design, Web & App Entwicklung 

Dienstleistungen

Digitale Transformation

Branche

Lebensmittel Service 

Markteinführung 

2020 

Partner

Mendix

Die Herausforderung

Ein Menü innerhalb von dreißig Sekunden

Die größte Herausforderung? Erarbeitung eines Algorithmus, der ein ausgewogenes Menü liefert. Vielleicht wollen Sie mindestens zwei Kartoffelgerichte, weniger als drei Pizzagerichte und für die dritte Woche ist es eigentlich egal. Für jede Woche gibt es andere Regeln, so dass man schnell an seine Grenzen stößt. Mit anderen Worten: eine mathematische Aufgabe. 

Alle möglichen Variationen zusammenzufassen war leider keine Option. Bei einer Auswahl von fünfzig Rezepten mit zehn Wahlmöglichkeit für seine persönliche Speisekarte gibt es ausgesprochen viele Möglichkeiten. Trotzdem haben wir einen Algorithmus entwickelt, der innerhalb von dreißig Sekunden ein Menü erstellt.

Mendix zeigt einmal mehr, wie Technologie auf relativ einfache Art und Weise genutzt werden kann, um Geschäftsprozesse zu beschleunigen.

Huib de Graaf - Vertriebsleiter Incentro

Der Prozess

UI und UX auf Basis von Experten-Interviews

HelloFresh befand sich in einem manuellen Chaos. Tausend Gerichte ausgedruckt und an die Wand im Büro geklebt. Das war die Art, Menüs zu arrangieren. Nicht ideal. Unser Fokus: Effizienz! Wir haben diesen zweiwöchigen Prozess (ja, Sie haben richtig gelesen) auf zwei Stunden reduziert. 

Durch ausführliche Interviews stellten wir fest, dass wir die menschliche Seite nicht aus dem Prozess herausnehmen konnten. Die Lösung war ein digitaler Assistent. Mit zwei Entwicklern, einem Designer und einem Product Owner haben wir mit Mendix ein Minimal Viable Product (MVP) gebaut. Das Ziel? Keine menschlichen Fehler bei der Erstellung einer Menübox. Bei jedem Sprint haben wir Verbesserungen vorgenommen, wie z.B. eine intuitive Oberfläche, die den Einblick erhöht. Auf diese Weise wurde der Prozess von zwei Wochen auf zwei Stunden verkürzt.

Das Resultat

Mendix erstellt Menüs in kürzester Zeit

Die Low-Code-Plattform Mendix und REST Services sorgen dafür, dass unsere Software mit den bestehenden Anwendungen von Hellofresh kommunizieren kann. Der Menü-Assistent findet das beste Gericht für jeden Menüplatz, während der Benutzer in Ruhe die Anforderungen erstellt. Dies reduziert die Ladezeit und schafft ein reibungsloses Erlebnis eines technisch anspruchsvollen Prozesses. 

Mit dem neuen Menü-Assistenten können Planer viel besser und schneller auf Bestands-, Preis- und Verfügbarkeitsänderungen bei saisonalen Produkten reagieren. So werden die zur Verfügung stehenden Ressourcen besser genutzt. Und ein fertiges Menü ist im Handumdrehen bei den Backoffice-Systemen.

Das perfekte Menü gibt es nicht, aber wir haben den Prozess von 2 Wochen auf nur 2 Stunden perfektioniert.

Koen van Aken - Mendix Lead Incentro

Spezifische Merkmale

Arbeitsfreude bei HelloFresh

Der neue digitale Assistent wird nun in den Benelux-Ländern, Frankreich und Großbritannien eingesetzt. Mehr Arbeitszufriedenheit für die Menüplaner und damit effizientere und abwechslungsreichere Menüs.

Das perfekte Menü

Durch Ausfüllen Ihrer Wünsche und Anforderungen

Geschwindigkeit

Ein Menü innerhalb von 30 Sekunden

Intuitives Interface

Übersichtlich & effizient

Anzahl

12 Menüpläne für jedes Atom in unserem Universum

Keine menschlichen Fehler

Der mendix-Assistent kümmert sich um alles

Unsere Innovatoren

Das Team